Die AfD hat durchaus recht und muss sich schützen. Geht der Schutz aber so weit das man Mitglieder aufgrund ihrer Vergangenheit oder ihrer eigenen Meinung ausschließen will um immer sauber da zu stehen begeben wir uns auf den Pfad, den die Münchhausen Altparteien schon lange betreten haben. Man sollte nicht außer acht lassen das derlei Ausschlussverfahren auch den Hintergrund des eigenen Machterhalt haben können. Des Weiteren habe ich im Kreis Offenbach selbst erlebt das mind. 10 Personen als Partei Mitglieder ohne jed weden Grund abgelehnt wurden. Häufige Aussage in den Gesprächen vor Ort. Es gibt keine Pöstchen zu vergeben.Auch hier möchte man wohl keine Gefahr mit neuen Mitgliedern eingehen, welche dem einen oder anderen den Posten streitig machen könnte. Man sollte auch die " Abgelehnten" mit ins Boot holen, da sich gerade hier viel Ärger angesammelt hat. Bei all dem sollten wir Bitte nicht vergessen, um was es geht und was das Große Ziel ist.

Schluß mit diesen PAV ohne Begründung. Die AfD muss keine Angst haben.

Die freie Meinungsäußerung ist in unserer heutigen Zeit bedrohter als manche seltene Tierart. Bisher war die AfD die Partei welche sich am stärksten für die Werte unserer alten Bundesrepublik stark gemacht hat. Es war für mich geradezu ein Markenkern der AfD die Meinungsfreiheit hoch zu halten. Somit passt diese Ausschließeritis und Disziplinierungsmaßnahmen nicht zu unserer Partei. Besonders aber vernichtet dieses Verhalten der Parteioberen gerade das was die Partei für viele Bürger attraktiv macht. Mehr Dummheit findet sich nur noch in der Bundesregierung.

Weil ich die Aktion in vollem Umfang unterstütze.

Das ist kein Grund für ein Parteiausschlussverfahren !!!

Ich unterschreibe, weil es mich schon lange ärgert, was in dieser Partei abgeht. Anstatt sich geschlossen gegen die (Altparteien-)Gegner zu stellen, wird sich gegenseitig zerfleischt. Anstatt das Land zu retten, wofür wie ich dachte diese Partei angetreten ist und steht, macht sie sich kaputt. In anderen Parteien gibt es auch verschiedene Flügel und Meinungen die nebeneinander existieren können ohne dass sich die komplette Partei dabei kaputt macht. Warum geht das nicht bei der AfD? Wenn das so weitergeht habe ich wenig Hoffnung für dieses Land und unsere Zukunft. Und wenn das so weitergeht, trete ich bald aus der Partei aus, da ich diesen Mist nicht mehr weiter finanziell unterstützen möchte!

Ich lehne diese permanenten Parteiausschlussverfahren kategorisch ab. Das gilt auch für Ordnungsmassnahmen jeder Art. Wir sind angetreten mit dem Slogan: Mut zur Wahrheit, dann sollten wir auch jedwede Kritik, die von Parteimitgliedern gegenüber den Altparteien geäußert werden, nicht sanktionieren. Dies gilt auch, trotz der drohenden VS - Beobachtung, denn diese Maßnahme wird sowieso eingeleitet werden, egal was die AFD tut. Um so mehr müssen wir der Öffentlichkeit, insbesondere der Masse, zeigen, dass wir eine echte Alternative sind.

Stefan Räpple darf nicht aus der Partei und schon gar nicht aus der Fraktion ausgeschlossen werden. Diese unglaubliche Distanzeritis und Ausschliesseritis die gerade in unserer Partei grassiert, muss aufhören. Habt ihr Angst wegen dem VS? Durch diese Aktionen erreicht ihr gar nichts. Stefan muss bleiben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung! Ja, ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Nein, ich stimme der Verwendung von Cookies nicht zu!